Artikel zum Jubiläum

Bestes Wetter und zahlreiche Besucher am Jubiläumsfest!

Der Angelsportverein Wolfskehlen feierte vom 09.06. – 11.06.2017 sein 50-jähriges Vereinsbestehen mit einem Jubiläums-Teichfest und zahlreiche Besucher feierten ausgelassen an den drei Festtagen mit. Bereits am Freitagabend eröffnete der Schirmherr Gerald Kummer zusammen mit dem ersten Vorsitzenden Peter Fischer den Kommersabend, an welchem viele Gäste und Redner aus der Politik, der Öffentlichkeit, den benachbarten Ortsvereinen und befreundeten Angelvereinen als auch viele Mitglieder des Angelvereins und weitere geladene Gäste anwesend waren. Der Verein durfte sich an diesem Abend über viele herzliche und verbundene Grußworte und Anekdoten, aber auch über reichlich Lob für das vielseitige Engagement des Vereins freuen. Grußworte verlasen neben dem Schirmherren der erste Kreisbeigeordnete Walter Astheimer in Vertretung für Herrn Landrat Will, Herr Bürgermeister Marcus Kretschmann, Landrat a. D. und Ehrenmitglied Willi Blodt, der evangelische Pfarrer Volker Herwig, Inga Büdinger als Vorsitzende des TSV 03 vertretend für alle Ortsvereine, der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Rhein (IG Rhein) Klaus Brunner und Albrecht Kalbhenn als Vorsitzender des ASV 62 Griesheim e. V., welche mit viel Beifall der Gäste begleitet wurden.  Für wunderschöne Unterhaltung sorgten die Wolfskehler Gitarrenfreunde, u. a. mit Ihrer Überraschungseinlage zum „Wolfskehler Anglerlied“ als auch die Sängervereinigung 1851 Wolfskehlen, welche ebenfalls das Publikum mit dessen musikalischen Gesangseinlagen begeisterte. Im Anschluss wurden die Gründungsmitglieder Peter Franz, Karlheinz Pöhler, Günter Lederer, Karl-Ludwig Leißler, Rudolf Leißler (entschuldigt), Walter Schäfer, Horst Büdinger und Walter Danne (entschuldigt) für deren Engagement bei der Gründung des Vereins hervorgehoben und geehrt und hiernach alle Gründungsmitglieder, welche Ihr Engagement bereits 50 Jahre dem Verein zugute kommen ließen, zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Gerald Kummer und Peter Fischer bedankten sich bei den Gästen und Rednern für diesen wundervollen Abend und die zahlreichen Glückwünsche und Präsente und eröffneten das Buffet. So klang ein erster wunderschöner Abend langsam aus – eine gute Grundlage für die weiteren beiden Festtage, denn bereits ab 14 Uhr startete am Samstag das Teichfest bei bestem Wetter. Eröffnet wurde das Fest durch einen Bieranstich, welchen der Schirmherr Gerald Kummer, Herr Bürgermeister Kretschmann, Herr Willig von der Pfungstädter Brauerei und der erste Vorsitzende Peter Fischer vornahmen. Nach dem Bieranstich eröffnete die Band „Take 2“ musikalisch den zweiten Festtag mit ihrem wundervollen Songrepertoire, mit welchem sie den ganzen Mittag hindurch für gute Stimmung und Feierlaune sorgten. Bereits zu diesem Zeitpunkt besuchten viele Gäste das Jubiläumsfest, sicher auch aus Neugier vor dem, was sich um Anschluss ereignen würde. Ab 15:30 Uhr startete das erste Wolfskehler Schwanensee-Fischerstechen, bei welchem 12 Teams (der Fußballer des TSV 03, des KCV, der Band Summerwine, der Feuerwehr Wolfskehlen, des Angelvereins Wolfskehlen etc.) um den Titel der Schwanensee-Könige antraten. Ziel war es, den Gegner mit einer „Lanze“ von dessen Boot zu stoßen, ohne selbst vom eigenen Boot ins Wasser zu fallen. Nach aufregenden Duellen, welche durch die Zuschauer an den Ufern mit Begeisterung verfolgt und angefeuert wurden, konnten Bastian Bopp und Christoph Mann (Team „Gerer-Stroß“) das Duell um den ersten Platz und den Einzug in die Vereinschronik als Fischerkönige für sich entscheiden. Platz 2 belegte das Team „Schwanensee-Stecher“ mit Marco Weber und Mathias Plath, gefolgt von den Brüdern Markus und Michael Kroh (Team „Schwanensee-Piraten“), welche den Dritten Platz belegten.  Die Fairness-Medaille erhielt das Team „Hooters“, welches sich bereits nach 6 Sekunden geschlagen geben musste und baden ging. Die beste Figur machte Gösta Freygang und wurde hierfür ebenfalls ausgezeichnet. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß, sodass es voraussichtlich im nächsten Jahr eine zweite Auflage des Schwanensee-Fischerstechens geben wird – auch eine erste Frauenmannschaft hat sich hierfür bereits gemeldet. Zur Sicherheit der Teilnehmer wurde der Wettbewerb durch das Deutsche Rote Kreuz und dem DLRG überwacht, welche ebenfalls mit Begeisterung mitfieberten – der Angelverein bedankt sich hierfür sehr herzlich bei den Helfern.

Neben diesen Neuerungen stand den Gästen natürlich auch wieder eine bekannte und umfangreiche Auswahl an Speisen (Backfisch, Lachs, Forelle, Fischbrötchen, Bratwurst, Kuchen etc.) und Getränken (Sekt- und Cocktailbar, Kaffee, diverse alkohol. und nichtalkoholische etc.) zur Auswahl und auch die kleinen Gäste kamen beim Kinderschminken und dem Malwettbewerb voll auf Ihre Kosten. Viele Besucher nahmen diese Gelegenheit wahr und so war auch der Angelverein hoch erfreut, dass sich so viele Gäste auf dem Fest trotz Hessentag etc. eingefunden hatten. Am Abend wurde die Band Take 2 durch die bereits seit mehreren Jahren an unserem Teichfest vertretende Cover-Rock-Band Summerwine abgelöst, welche dem Publikum bis in die Nacht hinein mit fetzigen und rockigen Songs so richtig einheizte und das Festzelt zum Kochen brachte. So feierten die Gäste und der Verein bis spät in die Nacht diesen gelungenen Tag.

Am nächsten Morgen eröffnete der evangelische Pfarrer Volker Herwig um 10 Uhr den dritten Jubiläums-Festtag mit einem bisher nie dagewesenen Taufgottesdienst im Festzelt am Schwanensee. Rund 350 Gäste nahmen an dem wunderschönen Gottesdienst teil, bei welchem Pfarrer Herwig feierlich die Taufe der beiden Kinder Jakob Andreas Muris und Hanna Mayer vornahm und die neuen Konfirmanden und Konfirmandinnen vorstellte. Auch für den Angelverein ein wunderschönes und bisher einmaliges Ereignis, sodass die beiden Täuflinge zum Geschenk als Mitglied in den Angelsportverein aufgenommen wurden und zudem eines der neuen Vereins-Shirts in Kindergröße erhielten. Der sehr gelungene Gottesdienst an unserem Schwanensee fand allseits hohen Zuspruch, sodass hiernach bereits erste Ideen ausgetauscht wurden, einen solchen Gottesdienst erneut durchzuführen.

Im Anschluss spielte der Musikvereins 1971 Goddelau e. V. mit einer rund 30 Personen starken Besetzung zum zünftigen Frühschoppen mit toller Frühschoppenmusik auf und sorgte bis in den Mittag hinein noch einmal für ausgelassene Stimmung und Feierlaune. Ein Frühschoppen bei strahlendem Sonnenschein, wie ihn sich die Angler für ihre Gäste gewünscht haben. Umso mehr freute sich der Angelverein, dass auch an diesem leider schon letzten Festtag wieder hunderte von Gästen unser Fest besuchten und die vielseitigen Speise- und Getränkeangebote wahrnahmen, bis es leider schon etwas zu früh hieß: „der Fisch ist aus“. Die Angler hatten mit einem solch überwältigenden und nie dagewesenen Zuspruch der Gäste des Festes nicht gerechnet, obwohl in diesem Jahr bereits mit wesentlich mehr Fischportionen kalkuliert wurde. Den Besuchern, welche nicht mehr zu ihrem Fisch kamen sei versichert, dass der Angelverein im kommenden Jahr dafür Sorge trägt, dass möglichst alle Gäste ihren Fisch genießen können und zudem die Wartezeiten reduziert werden.

Mit der Preisverleihung des Kindermalwettbewerbs wurden dann am Mittag noch die schönsten Bilder des zweitägigen Malwettbewerbs rund um das Thema „Teichfest“ prämiert, bei welchem die Kinder schöne Preise für Ihre Kunstwerke erhielten.

Im Anschluss klang das Fest am späteren Nachmittag bei weiterhin guter Stimmung nach und nach aus.

Der Angelsportverein blickt auf ein wunderschönes und gelungenes 50. Vereinsjubiläum zurück und bedankt sich bei den in so überwältigender Anzahl erschienen Gästen des Festes, welche das vielseitig gestaltete Festprogramm, die Festschrift und den Verein für dessen Engagement vielfach lobten – ein schöneres Dankeschön können wir uns nicht vorstellen und möchten diesen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer, Freunde und Helfer, Vereine und Redner, Sponsoren und Firmen und alle hier nicht erwähnten Personen und Institutionen weitergeben, welche „vor und hinter der Bühne“ für das Gelingen dieses Festes beigetragen haben – herzlichsten Dank euch allen!         

Wir freuen uns bereits auf das Teichfest im nächsten Jahr, an welchem wir sicherlich einige Ideen aus diesem Jahr, wie z. B. das Fischerstechen und den Malwettbewerb, wieder aufgreifen werden.          

Herzlichsten Dank für die unvergesslichen Festtage –  Ihr Angelsportverein Wolfskehlen 1967 e. V.